Programm

 

Kunst - Literatur - Musik

Kunst - Literatur - Musik

Ikonografie – Bildinhalte entschlüsseln

Das Liebesleben der antiken Götter

Wollten Sie immer schon alles über die Liebesabenteuer antiker Götter wissen und Venus, Mars, Diana & Co in Malerei und Skulptur auf den ersten Blick erkennen? Dieses Seminar liefert Ihnen mit der Ikonografie das Rüstzeug dazu! Die Ikonografie als Lehre von den Bildinhalten ist ein Spezialgebiet der Kunstgeschichte, das Themen, Motive und Symbole der Werke entschlüsselt. Denn die Botschaft der Bilder erschließt sich nur dem, der ihre Sprache versteht. Möchten Sie erfahren, was mit der Nymphe Daphne passiert, die von Apoll verfolgt wird, oder mit Aktäon, der Diana beim Bade beobachtet? Welche Gestalten nimmt Jupiter an, wenn er sich zu Liebesabenteuern aufschwingt? Doch nicht nur die Götter, auch die antiken Helden haben ein bewegtes erotisches Leben: So wird dem starken Herkules, der zwölf Heldentaten vollbringt, seine schöne Frau Dejanira schließlich zum Verhängnis. Perseus hingegen schlägt der schrecklichen Medusa den Kopf ab und wird dafür mit der Liebe der Andromeda belohnt. Um das Schicksal der Götter und Helden zu erforschen, lesen wir bei Ovid nach! Dieser erklärt in seinem Werk „Metamorphosen“ die Entstehung der Welt aus dem Lieben und Leiden der Götter.

Literaturempfehlung für jene, die sich auf das Seminar vorbereiten möchten: P. Ovidius Naso: Metamorphosen. Lateinisch / Deutsch. Übersetzt und herausgegeben von Michael von Albrecht. Mit 30 Radierungen von Pablo Picasso und einem kunsthistorischen Nachwort von Eckhard Leuschner, Stuttgart 2010.

 

No. 19013

01.03.2019 bis 03.03.2019

Beginn 17.00 Uhr
Ende ca. 12.30 Uhr

Preis:

inkl. 2x Vollpension DZ 254,00 € / EZ 284,00 € ohne Zimmer 188,00 €

Referentin

MMag. Ursula Düriegl
Universitätslektorin für Kunstgeschichte, Autorin, Museumspädagogin und wissenschaftliche Reiseleiterin, Wien

Anmeldung wurde geschlossen.