Programm

 

Persönlichkeitsbildung

Persönlichkeitsbildung

Cura Sui-Yogafestival

„Wohin kommt man mit Yoga? Man hat sich von sich selbst entfernt, und Yoga bringt einen zurück zu sich selbst. Das ist alles“, sagte  T.K.V. Desikacher, einer der großen indischen Lehrer, die das moderne Yogaverständnis im Westen maßgeblich geprägt haben. Um dieses Selbst, um uns selbst, um den Umgang mit uns und anderen geht es, wenn das ehemalige Benediktinerstift Irsee sich erstmals mit einem Festival der Yoga-Welt öffnet. Yogin?s und Yogis, Asanaenthusiasten, Meditationsbegeisterte, Philosophiebegeisterte, OM-Chanter, Ein- und Ausatmer, Lebenslieber, Kirtansinger sowie alle, die mit Freude eintauchen wollen in eine jahrtausendealte Weisheitslehre und Lebenspraxis, sind herzlich zum Kommen eingeladen. 

Das Cura sui-Yogafestival sucht bewusst den Brückenschlag zwischen asiatischer und europäischer Tradition. Indien ist die Heimat des Yoga. Mitte des 19. Jahrhunderts begannen die Europäer sich für die Weisheitstexte des Yoga zu interessieren. Im 20. Jahrhundert wurde auch die körperliche Form des Übens, das was wir inzwischen als Hatha-Yoga kennen, immer beliebter. Heute ist Yoga in der ganzen Welt zuhause. Im europäischen Raum blickt die Verbindung des Spirituellen mit dem Körperlichen auf eine eigene Geschichte zurück. Auch hier kennt man den Auftrag an das Individuum, mit dem Geschenk des Lebens aufmerksam und verantwortungsvoll umzugehen: Cura sui heißt dieses Konzept.

Seit mehreren Jahrzehnten veranstaltet die Schwabenakademie Irsee sehr erfolgreich Yoga-Kurse, unter anderem auch mit der Projektleiterin des Cura sui-Yogafestivals Stephanie Schönberger. Das Cura sui-Yogafestival macht Irsee am letzten Septemberwochenende zum Zentrum des Yoga im Allgäu. Die Workshops, Meditationen, Vorträge und Konzerte finden in den hellen, ruhigen Räumen der barocken Klosteranlage und im Klosterpark statt. 

Die Gäste können sich freuen auf Helga Baumgartner, Sandra von Zabiensky, Percy Johannsen, Zarah Kumara, Sybille Schlegel, Fabio Giaccone, Stephanie Schönberger, Ashtangayoga Allgäu, Pema Wangchen, The Love Keys, Laeela Philipp Stegmüller und einen bunten Bazar für nachhaltigen Karma-Konsum.

Bei allen Tickets ist im Preis enthalten: Der Eintritt zu allen Yoga-Klassen, Meditationseinheiten, Kirtans, Vorträgen. Inklusive ist sowohl für Wochenendbucher wie auch für Tagesticketinhaber die vegetarische/vegane Verpflegung (mittags und abends) sowie Wasser und Tee.

Die Tickets sind übertragbar, wenn dem Festivalbüro rechtzeitig der Name der Person mitgeteilt wird, an die das Ticket übertragen werden soll.

Weitere Informationen: www.curasui-yogafestival.de

No. 19047

27.09.2019 bis 29.09.2019

Beginn 15.00 Uhr
Ende ca. 16.00 Uhr

Preis:

Wochenende mit Übernachtung und Verpflegung DZ 328,00 € / EZ 328,00 € Wochenende ohne Übernachtung 240,00 €

Tagesticket Samstag/Kombiticket
Freitag+Sonntag: 133,00 €

Frühbucherpreise galten bei Buchung bis 29. April 2019!

Gesamtleitung

Stephanie Schönberger M.A.
Yoga-Lehrerin (BDY/EYU), in der Tradition Sri T. Krishnamacharyas, Dozentin, Autorin, Rieden

Anmeldung wurde geschlossen.