Programm

 

Geschichte

Geschichte

1870/71: Der Mythos von der deutschen Einheit (digitales Miniseminar)

Eine historische Spurensuche.

War die Reichsgründung 1870/71 ein Glücksfall für Deutschland? In den meisten Geschichtsbildern erscheint dies so – dabei waren der Krieg gegen Frankreich und die Proklamation eines deutschen Kaisers durchaus umstritten. Und aus heutiger Perspektive muss das Ereignis kritischer beurteilt werden: Der „Mythos der deutschen Einheit“, wonach das Glück der Deutschen an ihrer Einheit hängt, nährte eine verhängnisvolle Hybris – und sorgte für die Diffamierung des deutschen Föderalismus. Deshalb geriet in Vergessenheit, dass Deutschlands Vielgestaltigkeit stets auch eine Stärke war, und nicht nur eine Schwäche.

Der Historiker Dr. Tillmann Bendikowski geht in diesem Seminar auf historische Spurensuche. Anhand ausgesuchter historischer Zeugnisse soll ein anderer Blick auf die Einigungszeit geworfen werden. Abschließend sollen aktuelle deutsche Einheitsvorstellungen diskutiert werden.

Das Seminar findet online in zwei Einheiten statt: 

Donnerstag 17. Juni und Freitag 18. Juni je 1,5 Std 

19:00 bis 20:30 Uhr

Wir bitten um Anmeldung bis 15.06., bei zu geringer Anmeldezahl findet das Seminar nicht statt.

Technische Voraussetzungen: PC/Laptop/Tablet mit Lautsprecher, stabile Internetverbindung, Webcam und Headset (Kopfhörer mit Mikrofon) wird empfohlen, in der Regel reicht auch die Tonausgabe und das eingebaute Mikrofon von PC/Laptop. 

No. 21009

17.06.2021 bis 18.06.2021

Preis:

15,00 €

Referent

Dr. Tillmann Bendikowski
Journalist und Historiker, Gründer und Leiter der Medienagentur Geschichte in Hamburg