Pressemitteilungen

 

Donnerstag, 13.02.2020

PM: Die heilige Maria Crescentia Höß: Seminar mit Dr. Karl Pörnbacher

Irsee (pm). Am 7. und 8. März 2020 bietet die Schwabenakademie Irsee ein Seminar an, das unter der Leitung des Literaturwissenschaftlers Dr. Karl Pörnbacher Leben und Wirken der Kaufbeurer Franziskanerin Maria Crescentia Höß und deren Einfluss auf die Politik ihrer Zeit vorstellt. Insbesondere werden die Verfahren, die zu ihrer Selig- und Heiligsprechung geführt haben, behandelt.
Darüber hinaus geht das Seminar auf die Trinitätsmystik der Münchner Karmelitin Maria Anna Lindmayr ein, die mit Crescentia befreundet war. Bedeutende Kirchenmaler der Barockzeit ließen sich von der Mystik dieser beiden Klosterfrauen inspirieren und verliehen ihr in zahlreichen Werken eindrucksvoll Gestalt.
Den Anlass für das Seminar bietet ein Jubiläum: 2020 jährt es sich zum 20. Mal, dass in Rom entschieden wurde, Maria Crescentia Höß heilig zu sprechen. Der entscheidende Impuls, dass sie von Papst Johannes Paul II. schließlich am 25. November 2001 zur Ehre der Altäre erhoben wurde, ging von einer Tagung aus, die 1998 unter Pörnbachers Leitung in der Schwabenakademie stattgefunden hat.
Dr. Karl Pörnbacher hat über ein Vierteljahrhundert lang das Programm der Schwabenakademie mit Seminaren über Themen der Literaturgeschichte bereichert.
Das Crescentia-Seminar ist die letzte Veranstaltung unter Pörnbachers Leitung in Irsee. Plätze können noch gebucht werden.

Dr. Markwart Herzog, Direktor
markwart.herzog@schwabenakademie.de