Weitere Veröffentlichungen

European Football During the Second World War

Training and Entertainment, Ideology and Propaganda

Markwart Herzog / Fabian Brändle (Hrsg.)

Peter Lang International Academic Publishers
Oxford, Bern, Berlin, Bruxelles, New York, Wien 2018
510 Seiten, 48 Abbildungen.
ISBN  978-1-78874-474-4
Preis: 58,10 € (in jeder Buchhandlung erhältlich)

When German troops marched into Poland on 1 September 1939, this also affected sport – sometimes dramatically. Official propaganda no longer viewed football as a game that was played for fun, but one that could be instrumentalized for political goals and military strategy. Due to the unpredictability of the game, football did not appear to be well suited to such a purpose. However, as the sport was able to create a politically neutral space that offered exciting entertainment and an escapist distraction, it was eminently important for the dictatorship. Soldiers and the civilian population benefited from this, as did the National Socialist regime itself. Football was vital for the war effort and also helped to stablilize the system precisely because it was not a vehicle for political propaganda. In this edited volume, an international team of authors examines the development of football during the Second World War in a dozen European states. The volume concludes with essays on the representation of the topic in the arts and the media.

Was Menschen bewegt

Gedanken zu Leben und Tod in Religion, Philosophie und Kunst

Ludwig Brandl / Rainer Jehl / Beatrix Schönewald (Hrsg.)

Schnell & Steiner, Regensburg 2011
176 Seiten, zahlreiche farbige Abbildungen.
ISBN 978-3-7954-1999-8
Preis: 19,90 € (in jeder Buchhandlung erhältlich)

Themen wie Leben und Tod, Begeisterung, Geist und Verstand, die sich im weiteren Sinn mit dem Oster- und Pfingstgeschehen verbinden, stehen im Mittelpunkt dieses Bandes: Beiträge von Künstlern, Theologen, Philosophen, Historikern, Medizinern sowie Kunsthistorikern eröffnen eine Betrachtung dieser Phänomene aus vielfältiger Perspektive. 

Fünf namhafte Künstler - Annette Lucks (München), Ernst Heckelmann (Unterdießen-Dornstetten), Franz Hitzler (München), Norbert Eberle (München), Peter Casagrande (Maitenbeth) und die Schriftstellerin Katharina Ponnier - setzen sich mit den existenziellen Phänomenen Leben und Tod, Geist, Verstand und Begeisterung auseinander. In direktem Diskurs mit den Künstlern und ihren Werken stehen die Beiträge von Theologen und Philosophen - Wolfgang Beinert, Rainer Jehl, Ludwig Brandl, Johann Nepomuk Hofmann und Thomas Hölscher -, des Arztes Hermann Hepp, der Historikerin Beatrix Schönewald sowie der Kunsthistoriker Siegfried Hofmann und Bettina Mayer. 

Der Band führt Beiträge zusammen, die für das von der Schwabenakademie Irsee in der Karwoche 2007 veranstaltete Symposion "Game over - Sterben und Tod" und für die Pfingstausstellung "Feuer und Sturm" im Stadtmuseum Ingolstadt sowie in der Pfarrei St. Augustin verfasst wurden. 

Luft unter den Flügeln

Der Irseer Pegasus. Ein Lesebuch.

Rainer Jehl (Hrsg.) in Zusammenarbeit mit: Eva Leipprand / Fritz Reutemann / Rainer Wochele

Tübingen: Klöpfer & Meyer 2007.
352 Seiten
ISBN 978-3-940086-18-1
19,90 € (in jeder Buchhandlung erhältlich)

Das Irseer Autorentreffen, eine Art bayerisch-schwäbisches "Klagenfurt", das immer um Dreikönig im ehemaligen Benediktinerkloster Irsee bei Kaufbeuren stattfindet, besteht aus einem kritischen Workshop, aus einem Expertengespräch mit arrivierten Vertretern des literarischen Lebens - und schließlich wählen die Autoren der literarischen Werkstatt zum guten Ende aus Ihrer Mitte auch drei Preisträger.

Das Ziel des "Irseer Pegasus": Autoren, die bereits erste Schritte mit einer Buchveröffentlichung gemacht haben, zusammenzuführen und Ihnen behilflich zu sein, als Schriftsteller voranzukommen. Die vorliegende Anthologie spiegelt die Ergebnisse von zehn Jahren "Irseer Pegasus" wieder. Ausgewählt wurden Texte von Preisträgern sowie von wenigen zusätzlichen Autoren, die den Herausgebern exemplarisch erschienen.

Die Psychiatrie in der Zeit des Nationalsozialismus

Michael von Cranach 

Irsee 1990

Überblick über das dunkelste Kapitel in der Geschichte der alten Heil- und Pflegeanstalt Kaufbeuren/Irsee: die Euthanasie während des Nationalsozialismus, in deren Verlauf über zweitausend Patienten durch Deportation in Vernichtungslager und medizinische Experimente ums Leben kamen.

Der Essay als Lebenskunst bei Michel de Montaigne

Wilhelm Schmid 

Irsee 1993

Philosophische Erwägungen über die Möglichkeit, in einer Welt zu bestehen, die unablässig und rasant im Wandel begriffen ist: über den Essay im Sinne Montaignes als existenzielle Haltung, die sich in der Lebenskunst immer neu versucht - eingedenk der Tatsache, dass der Versuch nicht das Ergebnis garantiert.

Vom Sperrkreis zum Kreisauer Kreis zu Claus Graf Schenk von Stauffenberg.

Widerstand gegen den Nationalsozialismus in Schwaben

Roman Bleistein 

Irsee [1995]

Historischer Beitrag über das mutige Engagement der Männer des relativ unbekannten Sperrkreises in Schwaben. Anlässlich des 50. Jahresgedenkens an diese kleine, für die nachfolgenden Generationen jedoch ungemein wichtige Widerstandsfront gegen das NS-Regime.

Kein Mensch ist vollkommen

Ein Exkurs über Bildung

Heinz Friedrich 

Irsee 1996

Festvortrag des ehemaligen Präsidenten der Bayerischen Akademie der Schönen Künste, anlässlich der Feier des 15jährigen Bestehens des Schwäbischen Tagungs- und Bildungszentrums Kloster Irsee.