Programm

 

Konzerte - Abendvorträge

Konzerte - Abendvorträge

studio XVII augsburg

Von Venedig nach Rom: Toccaten-Wanderung

Die Tokkata ist ein Kind der Tastenmusik-Familie. Ihre Ursprünge liegen in der venezianischen Spätrenaissance: Raumgreifendes Laufwerk entwickelt sich auf der Basis ruhender Akkorde. Die Musiker der Lagunenstadt verlieren sich aber schon bald in orientalischer Weitschweifigkeit. Das ruft nach dem Einbringen des (flämischen) Kontrapunkts. Hier liegen die Wurzeln einer Symbiose ausufernder Phantasie und strenger Logik, die bis in den Spätbarock den Reiz der Tokkaten ausmacht.
Die besagte Symbiose wird im barocken Rom in Frage gestellt. Über Neapel bahnt sich die Glut spanischer Emotionen einen Weg in das Tokkatenschaffen. Gefragt ist nun nicht mehr orientalischer Fluss – gefragt sind Affekte, Kontraste und Verklärung. Es ist nicht abwegig, hier Parallelen zwischen der Musik und dem zeitgenössischen Schaffen der Bildenden Künste – etwa eines Bernini oder Borromini – zu sehen.
Weggefährten auf unserer Wanderung durch die Welt italienischer Tokkaten sind Andrea Gabrieli, Claudio Merulo, Girolamo Frescobaldi, Michelangelo Rossi und Bernardo Pasquini.

No. -

09.06.2018

Beginn 17.00 Uhr
Ende ca. 19.00 Uhr

Preis:

Eintritt 15,– €, Schüler und Studenten 8,00 €

Vorverkauf/Anmeldung

Schwabenakademie Irsee
Tel. 08341 906 662
E-Mail: buero@schwabenakademie.de

Künstler


Roland Götz Venezianisches Spinett