Programm

 

Kunst - Literatur - Musik

Kunst - Literatur - Musik

Architektonische Glanzlichter europäischer Metropolen

Von Berlin bis Mailand

Die Reise zu den architektonischen Glanzlichtern geht in diesem Halbjahr weiter, zu Städten und Bauten für Kenner, Entdecker und Genießer: Berlin, Warschau, Dresden, Madrid, Barcelona, Florenz und Mailand. In Berlin bewundert man die Architektur des Klassizismus, das Welterbe der Moderne und blickt kritisch auf das aktuelle Bauen. Warschau zeigt eine neue Altstadt, den „Kulturpalast“, die Geschichte der polnischen Juden und legt eine große Dynamik an den Tag. Auch Dresden, das „Elbflorenz“ mit Frauenkirche, Zwinger und Semperoper, ist eine Geschichte des Wiederaufbaus nach dem Zweiten Weltkrieg. In Madrid geht es vom Prado über die Plaza Mayor zum Palacio Royal. Nicht allein wegen Antoni Gaudí, Ludwig Mies van der Rohe, Frank O. Gehry oder Jean Nouvel zählt Barcelona zu den drei meistbesuchten Städten Europas. Florenz ist die Welthauptstadt der Kunst, die Renaissance nahm hier ihren Anfang. Die Mode-Metropole Mailand ist die „heimliche Hauptstadt“ Italiens. Neben Dom, Mailänder Scala und Galleria Vittorio Emanuele II begeistert die Architektur des 20./21. Jahrhunderts.

Hinweis: Für das Verständnis des Seminars wird der Besuch des ersten Teils nicht vorausgesetzt.

 

 

No. 19069

06.12.2019 bis 08.12.2019

Beginn 17.00 Uhr
Ende ca. 12.30 Uhr

Preis:

inkl. 2x Vollpension DZ 245,00 € / EZ 275,00 € ohne Zimmer 179,00 €

Referent

Dr. Kaija Voss
Architekturhistorikerin, Autorin, freie Mitarbeiterin der Süddeutschen Zeitung, seit 2016 beim Projekt bau1haus, Geretsried