Programm

 

Geschichte

Geschichte

Die Bayerische Verfassung von 1818 und ihre Auswirkungen auf Schwaben

In Bayern erinnert man heuer an die Verfassung des Königreichs von 1818. Unsere Tagung fragt nach der Verfassung und der Verfassungswirklichkeit. Sie untersucht, welche Auswirkungen die bayerische Politik auf Schwaben hatte und fragt, wie die neue Herrschaft in Schwaben empfunden wurde. Inhaltlich lässt sich feststellen, besonders im Hinblick auf die Revolution von 1848/49, dass man in Schwaben unzufrieden mit der zentralistischen Politik und der teilweisen Willkür der Bürokratie war. Außerdem gab es Verluste im kulturellen Bereich und Probleme in der wirtschaftlichen Entwicklung (Industrie, Handel, Bankwesen). Die Tagung versucht, die ganze Breite der wirtschaftlichen und kulturellen Entwicklung sowie die verfassungsmäßige Ausgestaltung in den Blick zu nehmen.

Diese und weitere Veranstaltungen und Informationen finden Sie auf der Internetseite zum Jubiläumsjahr 2018: www.wir-feiern.bayern

 

No. 18049

01.10.2018 bis 02.10.2018

Beginn 10.00 Uhr
Ende ca. 17.00 Uhr

Preis:

inkl. 1x Vollpension im DZ 167,00 € / EZ 180,00 € Teilnahmegebühr 70,– € Mittagessen 19,– € / Abendessen 15,– € (nur nach vorheriger Anmeldung)

Teilnahmegebühr wird Studierenden gegen Vorlage des Studentenausweises (ohne Seniorenstudium) erlassen.

Veranstalter

Heimatpflege des Bezirks Schwaben
Universität Augsburg
Schwabenakademie Irsee

Leitung

Dr. Peter Fassl, Heimatpfleger des Bezirks Schwaben
Prof. Dr. Christoph Becker, Universität Augsburg

Anmeldung wurde geschlossen.