11 März – 12 März 2022
No. 22017

Seminar

Religion und Politik im internationalen Vergleich
Einführung in die Weltreligionen XIX

Religion und Politik im internationalen Vergleich
Beginn 18.30 Uhr
Ende ca. 12.30 Uhr mit dem Mittagessen

 

Preis inkl. 1x Vollpension
EZ 174,50 € / DZ 152 €
ohne Zimmer 119 €

REFERENT
Prof. Dr. Dr. Peter Antes

 

Für den ehemaligen Außenminister der USA Henry Kissinger war die Vernunft Leitmotiv der Politik, Religion hatte hier keine Funktion. Im Gegensatz dazu erleben wir in den letzten Jahrzehnten, dass Religionen maßgeblich an der Gestaltung der Welt und Politik mitwirken möchten und dies nicht selten auch tun. Dies gilt für al-Qaida und den Islamischen Staat (IS) ebenso wie für die südamerikanische Befreiungstheologie oder die Southern Baptist Convention in den USA. Auch Buddhisten und Hindus beeinflussen die Politik in ihren Breiten, ganz zu schweigen vom Nahen Osten.

Der Vortrag am Freitagabend wird zeigen, wie in vielen Ländern die Religionen heute Einfluss auf die Politik nehmen. Das Seminar am Samstagvormittag wird diesen Trend durch weitere Beispiele belegen und der Frage nachgehen, welche Chancen es für eine stärker rational ausgerichtete Politik weltweit gibt.