11 November – 13 November 2022
No. 22077

Seminar

Lyrik und Roman
Der epochale Wandel zweier literarischer Genres in der Moderne des 20./21. Jahrhunderts

Lyrik und Roman
Beginn 18.30 Uhr mit dem Abendessen
Ende ca. 12.30 Uhr mit dem Mittagessen

Preis inkl. 2x Vollpension
EZ 286 € / DZ 241 €
ohne Zimmer 175 €

REFERENT
Prof. Dr. Mario Andreotti

Lyrik und Roman haben seit dem Beginn der Moderne um 1900 einen gewaltigen Wandel vollzogen. Um diesen Wandel verstehen zu können, müssen wir zunächst einen Blick auf die historische Entwicklung der beiden Genres werfen. Sie haben im Laufe der Jahrhunderte eine beeindruckende Formenvielfalt hervorgebracht, auf die wir kurz eingehen, bevor wir uns ihrem epochalen Wandel in der Moderne zuwenden. Unser Seminar will aufzeigen, wodurch sich das moderne Gedicht, der moderne Roman von traditionellen Gedichten und Romanen in Form und Inhalt unterscheidet. Dabei gehen wir in der modernen Lyrik unter anderem auf die Entpersönlichung des Gedichts, im modernen Roman auf die neuen Formen des Erzählens ein. Den Abschluss des Seminars bildet ein Ausblick auf die postmoderne Lyrik und den postmodernen Roman unserer Tage.


Hinweis: Vortrag „Warum schreiben moderne Autorinnen und Autoren anders? Lyrik und Roman als Spiegelungen unserer Zeit.“