17 Juni – 19 Juni 2022
No. 22040

Seminar

Ein Streifzug durch die bayerische und schwäbische Literaturgeschichte

Ein Streifzug durch die bayerische und schwäbische Literaturgeschichte
Beginn 17.00 Uhr
Ende ca. 12.30 Uhr
mit dem Mittagessen

 

Preis inkl. 2 x Vollpension
EZ 345 € / DZ 300 €
ohne Zimmer 234 €

REFERENT
Prof. Dr. Klaus Wolf

 

Das Seminar bietet einen Überblick zur reichhaltigen Literaturgeschichte Bayerns von den Anfängen im Frühmittelalter bis zum Jahr 2000. Neben Epik, Lyrik und Dramatik werden auch bisher unbekannte Schriftstellerinnen vorgestellt, die schreibenden Schwestern der Bavaria. In lockerer Atmosphäre leiten Impulsreferate zu gemeinsamer Lektüre und Diskussion über, um in Höhepunkte der bayerischen Literaturgeschichte einzutauchen. Wir versuchen, bekannte Schriftsteller wie Ludwig Thoma oder Ludwig Ganghofer, dessen 100. Todestag 2020 begangen wurde, neu zu entdecken. Aber auch von literarischen
Geheimtipps werden Kostenproben gegeben. Nicht zuletzt wird in die reichhaltige Mundartdichtung Bayerns eingeführt, wobei neben Altbayern und Franken vor allem Schwaben und das Allgäu zu Wort kommen.