28 Dezember – 03 Januar 2022
No. 21081

Kultururlaub über Silvester

Der Mensch und seine Gärten
Pomona - Akademie zur Jahreswende

Der Mensch und seine Gärten
Beginn 15.00 Uhr bei Kaffee und Kuchen
Ende ca. 13.30 Uhr nach dem Mittagessen


Preis inkl. 6 x Vollpension
EZ 977 € / DZ 860 €
inklusive Exkursion

Zusätzliche Kosten
Konzert 20 €
Bustransfer Augsburg – Irsee und zurück 20 €

Gesamtleitung
Marion von Hagen

I. GEISTES- UND KULTURGESCHICHTE KURSE AM VORMITTAG
Musikgeschichte
„O welche Lust, in freier Luft den Atem leicht zu heben ...“
Streifzüge durch den Zaubergarten der Musik
Thomas Krehahn M.A.
Musikwissenschaftler, Pianist und Autor, München

Kunstgeschichte
Gartenkunst
Markus von Hagen M.A. M.A.
Referent in der Erwachsenenbildung für Kunstgeschichte, Literatur und Philosophie, Münster/Westfalen
Marion von Hagen Dipl. Soz.
Referentin in der Erwachsenenbildung für Kunstgeschichte und Literatur, Gästeführerin, Münster/Westfalen

Literaturgeschichte
„Kaiserkron’ und Päonien rot“
Gärten in der Literatur
Dr. Armin Strohmeyr - Schriftsteller und Publizist, Berlin

Geschichte
Geschichte des Gartens - Ein Ort des Wandels
Katrin Holly M.A. - Freiberufliche Historikerin und Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Bezirksheimatpflege Schwaben, Augsburg

II. WERKSTATTKURSE AM NACHMITTAG

Malen, Collagieren, Stempeldruck
Mein Garten, mein Paradies?
Eine Annäherung mit bildnerischen Mitteln
Martin Beckers - Freier Künstler und Designer, Augsburg

Malerei
Marina Lo Ré - Freischaffende Künstlerin, Kaufbeuren

Gesundheit und Heilpraxis
Die Hausapotheke aus dem eigenen Kräutergarten
Marianne Porsche-Rohrer - Apothekerin, Heilpraktikerin und Autorin, Schongau

Tanz
Fächertanz
Larissa Nowomiejski
Tanzpädagogin, ZUMBA FITNESS® Instructor, Schwabmünchen

Offenes Singen
Christine Rietzler - Musiklehrerin und Musikgeragogin, Irsee

III. RAHMENPROGRAMM
Frühgymnastik, täglich
Bewegung mit Musik
In Schwung am Mittag
mit Larissa Nowomiejski

Konzert zur Jahreswende
Markus von Hagen und Thomas Krehahn
Georg Kreisler Meister des schwarzen Humors

Lesungen
Dichterkinder
Liebe, Verrat und Drama – der Kreis um Klaus und Erika Mann
Armin Strohmeyr

„Heile, heile Segen, Natur kann viel bewegen“
Ein lyrisches Handbuch der Naturheilkunde für Kinder
Marianne Porsche-Rohrer
Apothekerin, Schongau

Abendvortrag
Vom handfesten und anderen Nutzen der Gärten
Renate Hudak
Kreisfachberaterin für Gartenbau und Landespflege, Öffentlichkeitsarbeit am Botanischen Garten Augsburg, Umweltpädagogin, Fachbuchautorin, Augsburg

Exkursion
Kneipp-Museum, Bad Wörishofen
Fünfuhrtee in Kloster Irsee

Im Garten genießt der Mensch das Leben mit allen Sinnen: Blumen duften, Vögel zwitschern, sanft berühren die Hände Blütenblätter und fassen feuchte Erde. Ein Garten lädt ein zum Lustwandeln, verlangt aber auch körperlichen Einsatz. Denn Bäume wollen gepflanzt werden, Unkraut gejätet, Obst geerntet. Jeder Garten, und sei er noch so klein, verlangt Hingabe. Es braucht jemanden, der das ganze Jahr über Verantwortung trägt und weiß, wo und wann welche Arbeit getan werden muss. Da sind die Schrebergärten und die Parzellen des Urban Gardening, in denen die Idee der Selbstversorgung lebendig ist. Kräuter- und Arzneigärten werden gehegt, um die schmackhafte und heilende Kraft der Natur zu kultivieren. Bauern- und Blumengärten bringen Farbe ins monotone Rasengrün; hängende Gärten holen als reizvoller Bestandteil zeitgenössischer Architektur Natur in die Städte. Harmonische japanische Gärten, akkurat getrimmte französische Gärten und weitläufige englische Landschaftsparks verwirklichen kulturelle Ideen gestalteter Natur. Überließe man die Pflanzen eines Gartens ungehindert ihrem Wachstum, wucherte in kürzester Zeit Wildnis.
Diese Pomona wird Ihnen zeigen, welchen handfesten Nutzen die Menschen durch die Geschichte hindurch aus ihren Gärten zogen. Sie werden aber auch erfahren können, wie der Garten zu einem der zentralen Motive in Literatur-, Kunst- und Musikgeschichte wurde.
Mit den Kursen zur Geistes- und Kulturgeschichte, den Werkstattkursen und dem abwechslungsreichen Rahmenprogramm haben wir für Sie ein höchst attraktives Paket geschnürt. Die exquisiten Genüsse der Irseer Küche sorgen stets für Ihr leibliches Wohlbefinden.
„Pomona. Akademie zur Jahreswende“ bietet seit über dreißig Jahren die besondere Gelegenheit, mit Gleichgesinnten zusammen zu kommen, neue Menschen kennen zu lernen – und den Beginn des neuen Jahrs festlich zu feiern. Wenn Sie aus der gemeinsamen Irseer Woche gute Erfahrungen ins tägliche Leben mitnehmen können, dann hat sich die Pomona sicher gelohnt.

Hinweis: Zur Teilnahme an „Pomona. Akademie zur Jahreswende“ sind Interessierte jeden Alters eingeladen.