Programm

 

Geschichte

Geschichte

Hitler: Mein Kampf

Der bekannte Dresdner Romanist Victor Klemperer, der als Jude beinahe selbst dem NS-Rassenwahn zum Opfer fiel, bezeichnete „Mein Kampf“ angesichts seiner schamlosen Offenheit als „das größte Rätsel des Dritten Reichs“. Obwohl „die Bibel des Nationalsozialismus schon Jahre vor der Machtübernahme kursierte“, kam es zu Hitlers Herrschaft, und diese sollte zwölf Jahre andauern. Dr. Roman Töppel, einer der Herausgeber der 2016 erschienenen, kritisch kommentierten Edition von „Mein Kampf“ wird im Seminar Fragen nachgehen wie: Ist der Inhalt des zum Mythos gewordenen Buchs tatsächlich so außergewöhnlich und brisant? Werden darin bereits die Verbrechen angekündigt, welche die Nationalsozialisten nach 1933 begingen? Ist gar schon der Weg in den Zweiten Weltkrieg und nach Auschwitz vorgezeichnet? Die Seminarteilnehmenden werden darüber hinaus über die Entstehung und die Geschichte von „Mein Kampf“, über Hitlers Ideengeber und die wichtigsten Inhalte der Hetzschrift informiert. Außerdem erhalten sie einen Einblick in die wissenschaftliche Arbeit des Instituts für Zeitgeschichte München, das von 2012 bis 2015 die kritisch kommentierte Edition zu „Mein Kampf“ erarbeitet hat.

Hinweis: Im Rahmen des Seminars findet ein öffentlicher Abendvortrag statt: https://www.schwabenakademie.de/cms/programm/konzerte-abendvortraege/details/article/hitler-mein-kampf/

No. -

12.10.2018 bis 13.10.2018

Beginn 18.30 Uhr
Ende ca. 12.30 Uhr

Preis:

inkl. 1x Vollpension im DZ 137,00 € / EZ 149,00 € ohne Zimmer 104,00 €

Referent

Dr. Roman Töppel
Historiker, München