Programm

 

Kunst - Literatur - Musik

Kunst - Literatur - Musik

Heiteres Darüberstehen

Theodor Fontane (1819–1898)

Kein Autor hat die Gesellschaft Deutschlands im ausgehenden 19. Jahrhundert besser dargestellt als Theodor Fontane in seinen Romanen, die er alle erst in den letzten 20 Jahren seines Lebens geschrieben hat. Ihre bezaubernde Wirkung erhalten sie durch das souveräne Können des Autors, durch die sorgfältige Komposition der Handlung oder seine Fähigkeit, die Personen durch ihr scheinbar absichtsloses Plaudern glänzend zu charakterisieren. Der Leser genießt Fontanes Lebensklugheit, seine gelassene Altersweisheit und seinen Humor, mit dem er menschliche Schwächen zeigt und zugleich auch versteht.

Weil Sehnsüchte und Sorgen der Menschen zu allen Zeiten ziemlich ähnlich sind, wurden viele seiner Romanfiguren für die Leser zu Begleitern ihres Lebens oder sogar zur Unterstützung in schwierigen Lebenssituationen. Das Leben, meinte Fontane, sei nie langweilig, und in seiner künstlerischen Darstellung am wenigsten.

Mit der Vorstellung von Leben und Werk Fontanes erwartet die Teilnehmer des Seminars ein informatives, vergnügliches Herbstwochenende. Wichtige Texte stehen als Tischvorlage zur Verfügung.

No. 17049

22.09.2017 bis 24.09.2017

Beginn 17.00 Uhr
Ende ca. 12.30 Uhr

Preis:

DZ 227,00 € / EZ 251,00 € ohne Zimmer 161,00 €

Referent

Dr. Karl Pörnbacher
Germanist und Historiker, hat Fontane ediert und über ihn gearbeitet, Sachsenried. 

Anmeldung wurde geschlossen.