Programm

 

Kunst - Literatur - Musik

Kunst - Literatur - Musik

Goethes „Faust“

Die Geschichte vom mittelalterlichen Gelehrten, der sich mit dem Teufel verbündet, beschäftigte Goethe sein ganzes Leben. Entstanden ist ein Werk von großer Komplexität, das viele verschiedene Interpretationszugänge erlaubt. Unser Vorhaben ist es, eine philosophische Perspektive zu wagen. Dabei soll es weniger um die durchaus vorhandenen Anspielungen auf konkrete Weltanschauungen gehen, sondern um genuin philosophische Themen, mit denen uns Goethe in diesem Werk konfrontiert: Das Leben, die Zustimmung zu ihm, die Frage nach seinem Sinn, Liebe und Macht, die Verstrickung ins Böse, seine Verdrängung und Überwindung. Ergänzt werden diese Fragestellungen durch Hinweise auf die Vorgeschichte des Stoffes, sowie künstlerische Umsetzungen.
Gegenstand des Seminars sind Auszüge aus beiden Teilen des Werkes. Voraussetzungen für die Teilnehmer gibt es nicht, doch sollte jeder eine Ausgabe des Werkes mitbringen, und zwar mit Zeilennummerierung, so dass wir uns (auch über verschiedene Ausgaben hinweg) orientieren können. Zu empfehlen ist die Ausgabe im Verlag C. H.  Beck  München, herausgegeben und kommentiert von Erich Trunz.

No. 18038

06.07.2018 bis 08.07.2018

Beginn 17.00 Uhr
Ende ca. 12.30 Uhr

Preis:

inkl. 2x Vollpension DZ 279,00 € / EZ 305,00 € ohne Zimmer 213,00 €

Referierende

Markus von Hagen M.A. M.A.
Referent in der Erwachsenenbildung für Kunstgeschichte, Literatur und Philosophie, Münster/Westfalen
www.markusvonhagen.de

Prof. Dr. Josef Schmidt S.J.
Hochschule für Philosophie München, Professur für Geschichte der Philosophie und Philosophische Gotteslehre

Anmeldung wurde geschlossen.