Programm

 

Künstlerische Praxis

Künstlerische Praxis

Amateurtheater II: „Setze alles unaufdringlich ein“ (Hamlet)

Spieleiter-Seminar mit Jörg Schur und Sebastian Seidel

Die Seminare der Bezirksheimatpflege und der Schwabenakademie nehmen seit langem einen festen Platz im schwäbischen Theaterleben ein. Weiterbildung, Information und Meinungsaustausch stehen im Vordergrund.
Einer der berühmtesten Spielleiter der Theatergeschichte ist Hamlet. In Shakespeares „Hamlet“ verrät er den Schauspielern wichtige Tipps und Tricks, wie sie zu spielen haben. So sollen sie einerseits alles „unaufdringlich“ einsetzen und ihre Leidenschaft mäßigen. Andererseits sollen sie nicht zu „zahm“ sein. Auf die richtige Balance kommt es an. Wie aber finde ich die?
Das Seminar wendet sich sowohl an erfahrene Theatermacher als auch an zukünftige Spielleiter, die motiviert werden sollen, ihre Ideen auszuprobieren. Im Lauf der zwei Tage wird der gesamte Probenprozess simuliert, diskutiert und auch ausprobiert. Wie gestalte ich im Amateurtheater diesen schwierigen Prozess, der meist über Monate geht? Wie probe ich? Wie gehe ich mit Schwächen und Stärken der Schauspieler um? Und was ist bei Gema, Tantiemen, KSK-Abgabe etc. zu beachten?

Hinweis: Der dritte in Irsee geplante Termin: Amateurtheater III, 9. – 10.11.2018

No. 18034

15.06.2018 bis 16.06.2018

Beginn 14.30 Uhr
Ende ca. 17.30 Uhr

Preis:

inkl. 1x Vollpension DZ 84,00 € / EZ 97,00 € Teilnahme ohne Zimmer: Mittagessen 19,00 €, Abendessen 15,00 €

Gesamtleitung

Dr. Peter Fassl
Heimatpfleger des Bezirks Schwaben, Augsburg

Leitung
Dr. Sebastian Seidel, Leiter des Sensemble Theaters, Augsburg

Dozent
Jörg Schur, Schauspieler, Improschauspieler, Regisseur und Coach; spielt und unterrichtet u.a. am Sensemble Theater Augsburg und Fastfood Theater in München
www.joergschur.de

Anmeldung wurde geschlossen.