Programm

 

Philosophie - Religion

Philosophie - Religion

Höchste Instanz Gewissen

Mit Sokrates über das Innerste des Menschen nachdenken

Die „Apologie des Sokrates“ ist einer der wichtigsten Texte der Menschheitsgeschichte. Nie zuvor und selten danach wurde so unumwunden das Gewissen als alles entscheidende Instanz menschlicher Existenz sichtbar. Und es gibt kaum einen anderen philosophischen Text, in dem so unmittelbar ein Denker das, was er denkt, durch sein Leben einlöst. Indem Sokrates vor Gericht für den Primat des Gewissens eintritt, provoziert er seine Verurteilung zum Tod.

Wir wollen uns diesem Urtext ethischen Denkens in gemeinsamer Lektüre und Diskussion annähern, und von dort aus auf die Rolle des Gewissens in unserem persönlichen und gesellschaftlichen Leben heute schauen.

 

No. 20016

28.02.2020 bis 01.03.2020

Beginn 17.00 Uhr
Ende ca. 12.30 Uhr

Preis:

inkl. 2x Vollpension DZ 255,00 € / EZ 288,00 € ohne Zimmer 189,00 €

Referent

Prof. Dr. Franziskus von Heeremann
Stiftungslehrstuhl Philosophie, Philosophisch-Theologische Hochschule Vallendar