Programm

 

Konzerte - Abendvorträge

Konzerte - Abendvorträge

Lesung: Arthur Isarin alias Norris von Schirach

Blasse Helden

Mit dem diesjährigen Allgäuer Literaturfestival kommt ein besonders spannender, weltläufiger Autor nach Irsee. Norris von Schirach schrieb einen Roman über die zügellosen Jahre der Jelzin-Ära. Von Schirach hat die aufregenden historischen Ereignisse nach dem Mauerfall in Moskau hautnah erlebt. In den 90er Jahre arbeitete er als Rohstoffexperte und bewegte sich damit in einer zentralen Branche des post-sowjektischen Systems, das auf absolute Profitmaximierung ausgerichtet war.

 

„Blasse Helden“ ist der Titel dieses russischen Sittengemäldes. Seinen Erstlingsroman publizierte Norris von Schirach unter dem lange ungelüfteten Pseudonym Arthur Isarin.

 

Ausgerechnet in den Trümmern der Sowjetunion hofft Anton, der romantische junge Deutsche, jene Leichtigkeit zu finden, die er im Westen vermisst. So betritt er Anfang der 1990er Jahre Moskau, um ein radikal freies Leben zu führen, interessiert nur an Geld, Frauen und der großen russischen Kultur. Er lässt sich treiben und führt als »blasser Held« ein bizarres Leben unter kultivierten Banditen, Künstlern, Geheimdienstleuten. Sein lustvoller Gleitflug endet jäh, als Putin ein Jahrzehnt später die Bühne betritt. Anton muss sich entscheiden. 

 

»Wer Russland heute verstehen will, sollte Isarin lesen – ein kühnes literarisches Abenteuer.« 

Viktor Jerofejew 

 

Arthur Isarin wurde 1963 als Norris von Schirach in München geboren. Nach dem Studium arbeitete er in London, New York und Almaty sowie, von 1993 bis 2003, in Moskau. Er erlebte die Jelzin-Jahre, mit Privatisierungen, dem Erstarken der Oligarchen und dem Abrutschen großer Teile der Bevölkerung unter die Armutsgrenze.

 

Die Irseer Lesung im 4. Allgäuer Literaturfestival findet im Weiler Bickenried statt. Dort steht das großzügige, umfangreich restaurierte Abtshaus von Kloster Irsee. 2007 zog dort eine Fazenda da Esperança (Hof der Hoffnung) ein. 20 junge Männer gehen hier mit Arbeit, Gemeinschaft und geistlichem Lebenden Weg der Rekuperation (»sich selbst wiedergewinnen«). 

 

Fazenda da Esperança
Gut Bickenried
Bickenried 2
87660 Irsee

 

Di 21.5.
17.30 Uhr Führung durch die Fazenda da Esperança 
18.30 Uhr Lesung
12 € Erwachsene
8 € Schüler/Studierende

 

Markt Irsee und Schwabenakademie Irsee
mit freundlicher Unterstützung von mooser ingenieure

No. -

21.05.2019

Beginn 18.30 Uhr
Ende ca. 20.30 Uhr

Preis:

Eintritt 12,00 € / 8,00 € für Schüler und Studierende