Programm

 

Geschichte

Geschichte

Adolf Hitler: neue Forschungen

75 Jahre nach dem Tod des Diktators füllt die Literatur über Adolf Hitler ganze Bibliotheken. Angesichts der Masse an Veröffentlichungen ist es selbst für Experten schwer geworden, den Überblick oder gar den Durchblick zu behalten. Allein im letzten Jahrzehnt sind unzählige Titel erschienen, darunter mehrere neue Hitler-Biografien. Das Seminar informiert über einige der bekanntesten und wichtigsten Neuerscheinungen. Es zeigt zum einen auf, welche Bücher wirklich neue Erkenntnisse geliefert und die Hitler-Forschung bereichert haben. Zum anderen weist es auf Irrläufer hin, die – ob aus Sensationslust oder Unwissenheit – das von der Forschung erarbeitete Hitler-Bild verzerren. Inhaltlich geht es unter anderem um Hitlers tatsächliche und vermeintliche Krankheiten, die Entstehung und Entwicklung seiner Feindbilder, die zeitgenössische Rezeption seines Buchs „Mein Kampf“ sowie seine Kriegsziele und Kriegführung. Der Referent Dr. Roman Töppel ist Mitherausgeber der 2016 erschienenen, kritisch kommentierten Edition von „Mein Kampf“. Zu seinen Forschungsschwerpunkten als Historiker zählen Hitlers Antisemitismus und dessen Rolle als Feldherr im Zweiten Weltkrieg.

Hinweis: Vortrag „Adolf Hitler: neue Forschungen“ siehe https://www.schwabenakademie.de/cms/programm/konzerte-abendvortraege/details/article/adolf-hitler-neue-forschungen/

No. 20040

15.05.2020 bis 16.05.2020

Beginn 18.30 Uhr
Ende ca. 12.30 Uhr

Preis:

inkl. 1x Vollpension DZ 140,00 € / EZ 156,50 € ohne Zimmer 107,00 €

Referent

Dr. Roman Töppel, Historiker, München