Programm

 

Kunst - Literatur - Musik

Kunst - Literatur - Musik

Russland: Eine kulturgeschichtliche Zeitreise

Russland hat in einer langen, wechselvollen Geschichte Bedeutendes zur europäischen Kultur beigetragen. Diese Tagung nimmt wesentliche Epochen in den Blick, beginnend mit dem von von der orthodoxen Kirche geprägten Mittelalter. Viele Denkmäler dieser Epoche gehören zum UNESCO-Welterbe, etwa der Moskauer Kreml und die Städte des „Goldenen Rings“. Seit Peter dem Großen und seiner berühmten Stadtgründung St. Petersburg ist eine Orientierung am Westen spürbar, die sich auch in Architektur und bildender Kunst niederschlägt. In einem Spannungsverhältnis dazu steht ein Bemühen um eigenständige nationale Ausdrucksformen, die zum Beispiel in der Musik zum Ausdruck kommen. Bedeutende Komponisten wie Peter Tschaikowski oder Modest Mussorgsky stehen in dieser Tradition. Die Malerei entwickelte sich bis in die Moderne, von Ilja Repin bis Wassily Kandinsky, in regem Austausch mit Zentraleuropa, nicht zuletzt mit Deutschland. In der russischen Literatur stehen klangvolle Namen wie Lew Tolstoi und Fjodor Dostojewski für diesen Austausch. Marion und Markus von Hagen werden gemeinsam mit Thomas Krehahn an ausgewählten Beispielen die Kultur eines Landes vorstellen, das uns in vieler Hinsicht fremd ist und doch eine ungeheure Faszination ausübt.

 

No. 20015

21.02.2020 bis 24.02.2020

Beginn 18.00 Uhr
Ende ca. 12.00 Uhr

Preis:

inkl. 3x Vollpension DZ 425,00 € / EZ 474,50 € ohne Zimmer 326,00 €

Referierende

Marion von Hagen Dipl. Soz.
Referentin in der Erwachsenenbildung für Kunstgeschichte und Literatur, Gästeführerin, Münster/Westfalen

Markus von Hagen M.A. M.A.
Referent in der Erwachsenenbildung für Kunstgeschichte, Literatur und Philosophie, Münster/Westfalen
www.markusvonhagen.de

Thomas Krehahn M.A..
Musikwissenschaftler, Pianist und Autor, München