Pressemitteilungen

 

Donnerstag, 31.10.2019

PM:Erinnerung an die Leiden, Gefallenen und Vermissten des Ersten Weltkrieges

31. wissenschaftliche Tagung zur Geschichte und Kultur der Juden in Schwaben

Tagung über die Erinnerung an die Gefallenen und Vermissten des Ersten Weltkriegs jüdischer Herkunft

Irsee (pm). Am 14. und 15. November widmet sich die 31. Tagung zur Geschichte und Kultur der Juden in Schwaben der Erinnerung an die Gefallenen und Vermissten des Ersten Weltkriegs jüdischer Herkunft. Eine große Zahl deutscher Bürger jüdischer Herkunft hatte an den Kämpfen des Ersten Weltkriegs teilgenommen. In Erinnerung an die Gefallenen und Vermissten des Ersten Weltkriegs wurden in allen Städten und Gemeinden Kriegerdenkmale und Gedenktafeln errichtet. Orte mit jüdischen Kriegsteilnehmern gedachten ihrer entweder in gemeinsamen Denkmalen oder in Gedenktafeln der jüdischen Gemeinden. Der Vergleich der Kriegerdenkmale in ländlichen Gemeinden und größeren Städten, ihre Geschichte in der NS-Zeit und der Nachkriegszeit stehen im Mittelpunkt der Tagung, insbesondere Augsburg, Ichenhausen, Memmingen, Binswangen, Buttenwiesen, Oettingen, Harburg, Nördlingen, Fellheim, Krumbach, Fürth, Veitshöchheim und der Landkreis Neu-Ulm. 

Zeit: Donnerstag und Freitag, 14. und 15. November 2019

Ort: Kloster Irsee

Veranstalter: Heimatpflege des Bezirks Schwaben in Kooperation mit der Schwabenakademie Irsee

Dr. Markwart Herzog, Direktor

markwart.herzog-noSpam-@schwabenakademie-noSpam-.de