Pressemitteilungen

 

Dienstag, 01.09.2020

PM: Götz spielt Frescobaldi: 4. Irseer Orgelvesper

Irsee (pm). Die 4. Irseer Orgelvesper 2020 gestaltet Roland Götz am 13. September. Der Cembalist und Organist stammt aus München und lebt in Augsburg. In seinen Händen liegt seit über zwei Jahrzehnten die künstlerische Leitung der Irseer Orgelvespern. Roland Götz ist spezialisiert auf Orgelliteratur von der Gotik bis ins galante Zeitalter. In seinem 1972 gegründeten Label studio XVII augsburg hat er zahlreiche historische Orgeln eingespielt. Zwei CDs sind an der Irseer Balthasar Freiwiß-Orgel entstanden.
Auf dem Programm der 4. Orgelvesper stehen ausschließlich Werke des einflussreichen Komponisten, Organisten und Cembalisten Girolamo Alessandro Frescobaldi (1583–1643). Frescobaldi spielte lange Jahre an Kirchen Roms, unter anderem im Petersdom. Zahlreiche Komponisten aus ganz Europa pilgerten zu ihm, um von ihm zu lernen.
Götz spielt dasselbe Programm um 17.00 Uhr und um 18.30 Uhr. Die Zahl der Besucher ist in beiden Konzerten auf jeweils 56 begrenzt.

Veranstalter: Katholische Pfarrei Irsee und Schwabenakademie Irsee
Termin: Sonntag, 13. September 2020
Bitte beachten: 17.00 Uhr und 18.30 Uhr
Eintritt: frei, Spenden erwünscht

Dr. Markwart Herzog, Direktor
markwart.herzog@schwabenakademie.de