Programm

 

Kunst - Literatur - Musik

Kunst - Literatur - Musik

Facetten von Sankt Petersburg

Die „erdachte Stadt“

Wer sich literarisch mit Petersburg beschäftigt, wird überrascht. Die rationale, von Peter dem Großen am Reißbrett geplante Stadt der Aufklärung und Vernunft hat eine völlig irrationale, phantastische Seite. Sie zeigt sich in der Literatur, die einen Gegenpol zu offiziellem Repräsentationsbedürfnis und staatlichem Despotismus bildet. Gleichzeitig hat sie vielfältige europäische Impulse, besonders aus der Romantik, aufgenommen. Anhand eines Stadtplans spazieren wir zu magischen Orten und literarischen Schauplätzen Petersburgs und wagen uns hinein in die Wohnungen der Dichter. Wir hören und lesen auf jeder Station kurze Texte, die Schlüssel sind zu „ewigen“ Petersburger Fragen, etwa von Alexander Puschkin, Nikolai Gogol, Fjodor Dostojewski, von Vladimir Nabokov, Anna Achmatowa und Joseph Brodsky, und überlegen, ob das auch unsere Fragen sein könnten. Und wir entdecken Unbekanntes, Berührendes, Phantastisches, Absurdes. Am Ende des Seminars sind wir neugierig geworden. Keine Angst vor Russisch: Die Texte werden grundsätzlich in Übersetzung ausgelegt, auf Wunsch werden wir jedoch einzelne Auszüge in der Originalsprache hören, um deren ästhetische Qualität aufzunehmen.

No. 17026

21.04.2017 bis 23.04.2017

Beginn 17.00 Uhr
Ende ca. 12.30 Uhr

Preis:

DZ 239,00 € / EZ 263,00 € ohne Zimmer 173,00 €

Referentin

Dr. Steffi Memmert-Lunau
Slawistin, freie Autorin, Übersetzerin, Reisende, Berlin.

Anmeldung wurde geschlossen.